„Prachtdracht“ | Regionaltracht aus Hierden und Montag Wäschetag | Rolina Nell

26. Januar  – 12. Mai 2019

Am 26.Januar 2019 werden im Stadsmuseum Harderwijk zwei Ausstellungen eröffnet, in denen regionales Charisma die Hauptrolle spielt: „prachtvoll“ mit Textilien und Arbeiten von Künstler die an der Nord-Veluwe arbeiteten und „Montag Wäschetag“ mit Gemälden von Rolinda Nell. Die Ausstellungen sind bis zum 12. Mai 2019 zu sehen.

„Prachtdracht“. Regionaltracht aus Hierden
In Hierden, das Bauerndorf unweit von der Stadt Harderwijk, wurde regionale Kleidung noch bis weit ins 20. Jahrhundert getragen. Eine Tracht, die zwar unter die Nord- Veluwe Tracht fiel, aber ihre eigene Entwicklung durchmachte. In diese Ausstellung wird die Hierdense Regionaltracht in seiner ganzen Pracht gezeigt: von komplette Kostüme bis hin zu Kopfbedeckungen und von bunten Seiden Halstücher bis über Babyjacken. Dafür konnte Stadsmuseum Harderwijk reichlich aus der Sammlung des regionalen Trachtsammlers Rein Lotterman aus Nunspeet recherchieren.
Die Kleidungsstücke werden in Kombination mit Werken von Malern des 19. und 20. Jahrhunderts die an der Veluwe gearbeitet haben und von den Farbenfrohen Trachten der lokalen Bevölkerung angezogen werden, ausgestellt. Sie können Werke von Meta Cohen Gosschalk, Jo Bezaan, Marie Wandscheer und Jan Derk Huibers sehen.

Montag Wäschetag | Rolina Nell
Die Visuelle Künstlerin Rolina Nell fühlt sich gerufen zu die regionale Kleidung. Aufgrund der Stoffe und Motive, vor allem aber wegen der Bedeutung der Regionaltracht als Ausdruck von Kultur und Identität.

Rolina Nell wuchs auf im Noordoostpolder, wo sich ihre Grosseltern als Pioniere gründeten. Als sie sich mit ihrer Geschichte beschäftigte, entdeckte sie alte Fotografien von Frauen im Noordoostpolder, gekleidet in der Tracht der Gegend, aus der Sie gekommen waren. Sie hatten ihre Sitten und Gebräuche, einschliesslich der Kleidung, in das neue Land gebracht. Im Laufe der Zeit wurden diese Kulturelle Traditionen und die damit verbundene Struktur aufgegeben. Diese Tatsache bildet den Ausgangspunkt für ihr Projekt Montag Wäschetag.

Auf Grund alter Fotos, malt Rolina Nell, Frauen in regional Kleider. Durch die Verwendung von Eitempera in nahezu transparenten Schichten und durch die Verwendung sehr schlichten Farben wird die Atmosphäre vergangener Zeit geweckt.
Speziell für diese Ausstellung wird Rolina Nell zwei Wandbilder in situ anfertigen. Ihre Aktivitäten können im ersten Messewoche in der Halle gefolgt werden. Und für die Dauer der Ausstellung ist es nicht nur am Montag Wäschetag: Rolinas Bilder flattern jeden Tag auf eine Wäscheleine im Innengarten des Stadtmuseums.

Wanderausstellung Jung gekleidet, alt getan
Im Anschluss an die oben gennannten Ausstellungen ist die Wanderausstellung „Jung gekleidet, alt getan“ bis zum 17. März im frei zugänglichen Erdgeschoss des Stadtmuseums zu sehen. Die verschiedenen Kleidungsformen, Bräuchen und Ritualen rund um die ehemalige Zuiderzee werden berücksichtigt.

Weitere aktuelle Ausstellungen

Rolina Nell: Montag Wäschetag

Rolina Nell: Montag Wäschetag 26 januari  - 12 mei 2019 Die bildende Künstlerin Rolina Nell (1968) malt fast immer Frauen und Mädchen. In eine Pose wie aus dem Leben gegriffen zu sein, aber isoliert von der Umgebung, hervorgerufen  gegen einen neutralen...

mehr lesen

Jung gekleidet, alt getan

Jung gekleidet, alt getan | Viel bedeutende Kleidung aus der Zuiderzee Region 19. Januar  - 17. März 2019 Aus der Outfit einer Person konnte während der Zuiderzee-Zeit viel gelesen werden. Kleidung gab beispielsweise Auskunft über Alter, Familienstand und...

mehr lesen